3 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Für den Waffelteig
150g Zucker
175g Butter Zimmerwarm
3 Eier gr. M
300ml Milch
300g Mehl
1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver
Für die Kirschen
1 Glas Kirschen
1 EL Speisestärke
Außerdem
Sahne
Puderzucker

Setze ein Lesezeichen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Belgische Waffeln ohne Hefe – Gastbeitrag von Danielas Foodblog

  • Portion 6
  • Mittel

Zutaten

  • Für den Waffelteig

  • Für die Kirschen

  • Außerdem

Zubereitung

Liebe Leser von vergissmein-nicht.de,

ich freue mich sehr heute bei Anika einen Gastpost schreiben zu können. Gerade auf einem frisch aufgeräumten Blog, der zugleich auch noch einen neuen Namen trägt, bringt man doch gern etwas vorbei.

Mein Name ist Daniela und ich blogge seit gut 3 ½ Jahren auf „danielas foodblog“ meine liebsten Koch- und Backrezepte. Oft sind diese histaminarm, da ich selbst an einer Histamin-Intoleranz leide und daher auf einige Lebensmittel verzichten muss.

Aus diesem Grund habe ich auch das Original-Rezept für Belgische Waffeln, die ich euch mitgebracht habe, etwas angepasst und statt Hefe lieber Backpulver genutzt. Hefe ist bei Histamin-Intoleranz nämlich leider nicht besonders gut verträglich.

 

belgische-waffeln_01

 

Warum ich mich für Belgische Waffeln entschieden habe? Weil das ein absolutes Familien-Essen für mich ist und es ja auch bei Anikas Blog um das Thema geht.

Schon als Kind war ich gemeinsam mit meinen Großeltern gern an kalten Wintertagen nach langen Spaziergängen Waffeln essen. Und auch, wenn ich mich damals noch nicht für das Gesamt-Paket mit heißen Kirschen und Sahne erwärmen konnte (Puderzucker hat mir gereicht), esse ich es jetzt umso lieber.

Daher bringe ich euch heute ein Grundrezept für Belgische Waffeln ohne Hefe mit, damit ihr gemeinsam mit euren Liebsten ohne viel Aufwand schlemmen könnt.

Das Rezept ist übrigens auch für ein klassisches Herz-Waffeleisen nutzbar, die Belgischen Waffeln schmecken mir etwas besser, brauchen allerdings auch etwas mehr Zeit zum backen.

Liebe Anika,

herzlichen Dank, dass du mich als Gastblogger eingeladen hast! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinem Blog-Neustart und freue mich sehr, dass ich heute Teil davon sein durfte.

Alles Liebe,

Daniela

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schritt

1
Erledigt

Als erstes für den Waffelteig den Zucker mit der Butter und den Eiern aufschlagen. Danach das Mehl mit dem Backpulver mischen und zur Hälfte zum Teig geben. Gut unterrühren und dann die Milch dazu geben. Diese ebenfalls unterrühren. Zuletzt das restliche Mehl dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

2
Erledigt

Ein Waffeleisen erhitzen, eventuell mit etwas Öl fetten, und den Waffelteig nach und nach ausbacken. In einem Belgischen Waffeleisen braucht das etwa 10 Minuten.

3
Erledigt

Währenddessen die Kirschen andicken. Dafür das Glas Kirschen zusammen mit dem Kirschsaft in einen Topf geben, kurz aufkochen lassen und vom Herd ziehen. Einen Esslöffel Speisestärke mit etwa vier Esslöffeln kaltem Wasser vermischen und zu den heißen Kirschen geben. Die Kirschen dann noch einmal ein bis zwei Minuten köcheln lassen, bis sie angedickt sind.

4
Erledigt

Die Belgischen Waffeln dann zusammen mit den heißen Kirschen, frisch geschlagener Sahne und etwas Puderzucker genießen!

Anika

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

Rezept Rezension

Bis jetzt gibt es noch keine Rezension für dieses Rezept, verwende das Formular um eine eigene Rezension zu schreiben.
butterplaetzchen-5
vorher
Butterplätzchen mit Rosenblüten von meiner Uroma
gans-12
weiter
Gänsebraten mit Soße von meinem Opa

Kommentare Hide Comments

Kommentiere

*